skip to content

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zur Mediation

Bringt das überhaupt was?

Die Erfolgsquote einer Mediation (d.h. erfolgreich abgeschlossen), liegt zwischen 80 und 90 Prozent.  [Quelle SDM-FSM (2015) und CCM (2016)]
Ja, es bringt was. Sehr viel sogar!

Wie lange dauert eine Mediation?

Bei Familienmediationen (Scheidung, Trennung, Erziehung etc.) sind 2 bis 5 Sitzungen zu etwa 1 bis 1,5 Stunden üblich. Abhängig von der Komplexität und Anzahl der Konfliktparteien.  
Bei Mediationen in der Wirtschaft, bei öffentlichen Institutionen, dauern die Fälle etwa 2 bis 3 Sitzungen - möglich sind hier auch 1-Tages-Sitzungen. Beachten Sie: Gute Lösungen, d.h. Win-win-Situationen, benötigen etwas Zeit.     

Welche Unterlagen muss ich mitbringen?

Bei der ersten Sitzung: keine. Wenn im Verlauf der weiteren Mediationssitzungen Dokumente benötigt werden, wird dies vor einer Sitzung besprochen.

Wo findet die Mediation statt?

Normalerweise in den Praxisräumen der Mediation SO in Grenchen. Falls aus organisatorischen und/oder logistischen Gründen ein anderer Ort nötig ist wird dies von uns organisiert.

Was, wenn es mir/uns nicht gefällt?

Sie dürfen jederzeit das Mediationsverfahren abbrechen. Fairerweise sollte der Unter- bzw. Abbruch der Mediation vor der Sitzung mitgeteilt werden.

Ist der Mediator neutral gegenüber allen Parteien?

Das A und O in der Mediation ist Vertrauen und die Neutralität des Mediators. Die "Chemie" zwischen Mediator und Konfliktparteien muss stimmen, andernfalls wird die Neutralität gestört und eine gute und einvernehmliche Mediation ist nicht möglich. Dieses Vertrauen und diese Neutralität wird am Anfang jeder Mediation besprochen, und falls etwas nicht stimmig ist, wird die Mediation unterbrochen oder abgebrochen.

Weitere Fragen und Antworten finden Sie bei den Publikationen

Up